Warenkorb
0 Artikel  = 0,00 EUR
 
Kategorie Kinder
Jugendliche
Erwachsene
XXL
Mountainbike/MTB
Rennrad
Triathlon
Skaterhelm
Schwarzen Skaterhelm
Mips Brain Protection

Nutcase Kids Fahrradhelm

Die Idee eines Football-Fans führte zur Gründung der amerikanischen Marke Nutcase, die Helme für Fahrradfahrer, Skater, Inliner etc. herstellt. Gerade im Bereich Fahrradhelme für Kids ist Nutcase eine angesagte Marke. Dabei unterscheiden sich die Nutcase Kids Fahrradhelme durch ihre ausgefallenen Designs von den Radhelmen anderer Hersteller, wodurch sie sich besonders bei Kindern großer Beliebtheit erfreuen.

Die Idee zur Gründung der Marke Nutcase

Als Fan der "Beavers", das Footballteam der Oregon State University, fieberte Michael Morrow im Jahr 2000 dem Derby gegen die "Ducks" der 60 Kilometer entfernten University of Oregon entgegen. Seit dem ersten Spiel der rivalisierenden Teams im Jahr 1894 trafen die Mannschaften über hundertmal aufeinander. Für das wichtigste Spiel des Jahres suchte Michael Morrow nach einer verrückten Idee und fand in seiner Garage einen schwarzen Fahrradhelm. Da Schwarz und Orange die Vereinsfarben der "Beavers" darstellen, fehlte nur noch die Farbe Orange. Er klebte mit orangefarbenem Klebeband auf jede Seite des Helms ein "O" für Oregon. Dann befestigt er lange Schrauben, die jeweils eine Gummiente ("Duck") durchbohrten, auf dem Helm. Um die Anspielung auf das gegnerische Team noch zu unterstreichen, malte er die Trikotnummern bekannter Spieler der "Ducks" auf die Gummienten und versah deren Augen mit schwarzen Kreuzen: Die Fans der "Beavers" liebten seinen Helm. Michael Morrow bemerkte, dass es auf dem Markt für Fahrradhelme keine Modelle gab, die ein Lebensgefühl oder einen persönlichen Stil ausdrückten. So beschloss er, eine Marke für Helme zu gründen, die als Spiegel der Persönlichkeit funktionieren. Als Markennamen wählte er passenderweise das englische Wort "nutcase", das "Spinner" oder "Verrückter" bedeutet. Damals besiegt übrigens die "Beavers" die "Ducks" mit 23 zu 13.

 

Der Gründer von Nutcase

Nicht jeder Fan gründet aufgrund eines selbst gebastelten Fanartikels eine eigene Marke. Bei näherer Betrachtung des Werdegangs von Michael Morrow wird jedoch schnell klar, woher die Fähigkeit stammt, nicht nur eine Marke zu gründen, sondern diese auch erfolgreich auf dem Markt zu etablieren. Nach seinem Studium des Grafikdesigns entwarf Michael Morrow zunächst Plattencover, bevor er ab 1991 für den Sportartikelhersteller Nike arbeitete. Er begann mit dem Entwurf von Grafiken für Bekleidung und verließ das Unternehmen Nike im Jahr 2000 als weltweit zuständiger Creative Director für das Bilddesign. Er gründete darauf hin die Branding-Agentur Morrow Creative, die in den Bereichen Sport, Mode und Unterhaltung für Kunden wie z. B. Disney, die NFL und Reebok arbeitete. Somit besaß Michael Morrow zum Zeitpunkt seiner Idee, eine neue Marke für Fahrradhelme ins Leben zu rufen, die notwendige Erfahrung diese Idee auch erfolgreich umzusetzen. Obwohl er schnell den Marktbedarf erkannte, da sich die erhältlichen Helme für Jugendliche und Erwachsene in ihrer Langweiligkeit gegenseitig überboten, vergingen von der ursprünglichen Idee bis zur Markteinführung Anfang 2005 viereinhalb Jahre. Parallel zu seiner Tätigkeit bei Morrow Creative entwickelte er seine Helme bis zur Marktreife. Heute führt Michael Morrow die Marke Nutcase zusammen mit seiner Frau Miriam Berman und das Unternehmen vertreibt seine Helme nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Europa, Japan, Australien und Neuseeland.

Nutcase Fahrradhelmen für Kinder

Unabhängig davon, ob Kinder im Fahrradanhänger sitzen, die ersten eigenen Fahrversuche unternehmen oder schon selbstständig fahren, das Tragen eines Fahrradhelms macht grundsätzlich Sinn. Da Kindern noch die Sicherheit auf dem Fahrrad fehlt und sie über wenig Erfahrung im Straßenverkehr verfügen, stürzen sie häufiger als Erwachsene. Fahrradhelme vermindern das Risiko von Platz- und Schürfwunden sowie Prellungen im Kopfbereich, da der Helm bei einem Aufprall einen Teil der Energie absorbiert. Nutcase Kids Fahrradhelme erhöhen den Schutz nachweislich.

Sicherheitsstandards von Nutcase Fahrradhelmen

Die Kids-Helme von Nutcase erfüllen laut Hersteller nicht nur die amerikanischen Sicherheitsnormen, sondern auch die für den europäischen Markt erforderliche CE-Norm für Fahrradhelme (CE EN-1078).

Der Schlüssel zur Sicherheit

Der Schlüssel liegt in der Freiwilligkeit. Nur wenn Kinder ihren Fahrradhelm mögen, ihn cool finden und sich mit ihrem Helm identifizieren, setzen sie diesen freiwillig und gerne auf. Ansonsten besteht die Gefahr, dass sie den Helm nicht aufsetzen, wenn Mama und Papa nicht zuschauen. Nutcase hat dieses Problem schon frühzeitig erkannt und bietet dementsprechend Designs der Fahrradhelme an, mit denen sich Kids identifizieren.

Aufbau und Ausstattungsmerkmale der Radhelme

Die Nutcase Radhelme für Kids setzen sich aus einer Innen- und einer Außenschale zusammen. Aus expandiertem Polystyrol, das die Aufprallenergie bei Stürzen absorbiert, besteht die innere Schale und die Außenschale, die der amerikanische Hersteller fertigt, aus dem langlebigen Kunststoff ABS. Auf der Innenseite der Nutcase Kids Fahrradhelme befinden sich herausnehmbare Polster aus Fleece, die eine optimale Passform gewährleisten. Der hautfreundliche Helmverschluss verfügt an beiden Helmseiten über zwei Befestigungspunkte und der Verschluss per Magnet verhindert, dass sich Kinder klemmen. Zur Belüftung dienen zahlreiche Öffnungen und die reflektierenden Logos an allen Seiten des Fahrradhelms geben zusätzliche Sicherheit im Straßenverkehr. Zur Einstellung der richtigen Passform drehen Kinder an dem Rädchen auf der Rückseite des Helms.

Nutcase Designs

Nutcase bietet seine Fahrradhelme für Kids in vielen unterschiedlichen Designs an. Diese reichen von einer Wassermelonen- oder Schildkröten-Optik über bunte Blumenwiesen bis hin zu Flammen- oder Rennfahrer-Optik.

Maßtabelle anzeigen

 
nutcase kids bumblebee generation 3
Nutcase Kids Bumblebee Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids daisy pink generation 3
Nutcase Kids Daisy Pink Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids dots generation 3
Nutcase Kids Dots Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids kapow generation 3
Nutcase Kids Kapow Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
Nutcase kids lady bug generation 3
Nutcase Kids Lady Bug Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids lucky 7 generation 3
Nutcase Kids Lucky 7 Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids moo generation 3
Nutcase Kids Moo Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids space cadet generation 3
Nutcase Kids Space Cadet Generation 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
Nutcase Little Nutty Ahoy Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
Nutcase Little Nutty Ahoy Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
Nutcase Little Nutty Bluebirds Bees Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
Nutcase Little Nutty Bluebirds Bees Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
Nutcase Little Nutty Tin Robot Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
Nutcase Little Nutty Tin Robot Gen 3 - Testsieger Stiftung Warentest 2016 Gut 2,1
64,90 EUR
nutcase kids dazed and amused generation 2
Nutcase Kids Dazed & Amused Gen 2
64,90 EUR
  
Bestellung & Versand Bestellablauf
Zahlungsweisen
Versand
Unsere zahlungsweisen
 Kundenbewertungen von Fahrradhelm.de einsehen Kundenservice Rücksendungen
Maßtabelle
FAQ
Wir versenden mit